Donnerstag, 28. April 2011

28.04.11 Die arme Braut

via weheartit
Als ich heute in die Stadt ging, um eine Überweisung für meine kommenden Aufnahmeprüfungen zu machen, sah ich am Alten Rathaus in der Göttinger Innenstadt einen sehr merkwürdigen Menschenauflauf. Zur Info: Das Alte Rathaus und das Gänseliesel davor sind als Örtlichkeiten für Hochzeiten sehr begehrt und beliebt, da die Atmosphäre dort nicht - wie im Neuen Rathaus - einer betonwüstenähnlichen Amtsstube entspricht, sondern mittelalterliches Flair versprüht.

Wie dem auch sei, die Hochzeit an sich war nicht das Spektakulärste. Eher diese interessante Mischung aus grau-grün und und schwarz gekleideten Männlein und Weiblein mit Blechblasinstrumenten und Seitenscheiteln, die einer leicht verzweifelt wirkenden blonden Braut in rosa gegenüberstanden und ihr und ihrem frisch angetrauten Bräutigam eine geschlagene Viertelstunde lang Ständchen in bester Jägermanier zum Besten gaben. Gerührt stand ihr Gatte neben ihr und streichelte ihr ebenso rührend tröstend über die Schulter, die für sie ewig scheinende Zeit hinfortreiben und um Vergebung betteln wollend. Was für ein wundervoller Einstieg in das Eheleben und die neue Verwandtschaft.

1 Kommentar:

  1. Ach das hätt ich zu gern gesehen. Aber.... rosa?!?!?!?

    AntwortenLöschen